Pastoralverbund Wendener Land

Warum wir eigentlich jeden Sonntag in die Kirche gehen

  • Drucken

Nächste Bilderbuchandacht in Schönau zum Thema Pfingsten

Schönau/Altenwenden. Mütter und Väter kennen diese Frage: „Warum eigentlich jeden Sonntag in die Kirche gehen?" Und sie kennen auch die Diskussionen, die sich mit Sohn oder Tochter daran anschließen. Vor allem kennen sie das Problem, dass es manchmal schwierig sein kann, eine überzeugende Antwort zu finden...

Bei der nächsten Bilderbuchandacht in der St.-Elisabeth-Kirche in Schönau soll es genau darum gehen. Und dabei soll zugleich die Brücke zum Pfingstfest geschlagen werden - mit einer einfachen, verständlichen und spannenden Geschichte. „Ganz sicher ist das dann nicht die allumfassende Antwort auf die Frage nach dem „warum jeden Sonntag" ... – aber es wird auf jeden Fall  eine tragende Antwort sein", so die Organisatoren.

Eingeladen zu der etwa 30 Minuten dauernden Andacht sind an alle Kinder und im Herzen jung Gebliebene. Die Andacht findet statt am 29. Mai 2016, 14:30 Uhr, St. Elisabeth-Kirche Schönau.

 

Zeltlager-Wochenenden 2016

  • Drucken

Für unseren Pastoralverbund „Wendener Land" veranstaltet die Kath. Kirchengemeinde St. Severinus Wenden gleich zwei Mal ein Zeltlager-Wochenende auf der Wiese unterhalb des Pfarrheims in Wenden.

Das erste Wochenende unter der Leitung von Gemeindereferent Christoph Kinkel ist von Freitag, 10. Juni bis Sonntag, 12. Juni 2016. Eingeladen sind alle Kinder und Jugendliche im Alter von 9-14 Jahren Pfarr- und Filialgemeinden Hünsborn, Ottfingen, Römershagen, Rothemühle, Heid, Brün, Gerlingen und Hillmicke.

Das zweite Wochenende unter der Leitung von Manfred Viedenz ist von Freitag, 17. Juni bis Sonntag, 19. Juni 2016. Eingeladen sind alle Kinder und Jugendliche im Alter von 9-14 Jahren aus den Pfarr- und Filialgemeinden Wenden, Möllmicke, Altenhof, Elben, Schönau-Altenwenden.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt insgesamt 25,- € pro Person.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldeformulare liegen in den Kirchen aus und sind hier zu finden:

Flyer und Anmeldung 1. Zeltlager

Flyer und Anmeldung 2. Zeltlager

 

neue Sekretärin

  • Drucken

sekretrinNeue Sekretärin im Pastoralverbund

Zum 01. Mai begann Frau Simone Stahl als Sekretärin im Pastoralverbundsbüro.

Pfarrer Vornholz, sowie die bisherige Sekretärin, Frau Renate Clemens, begrüßten Frau Stahl sehr herzlich mit einem bunten Blumenstrauß. So wie viele unterschiedliche Blumen zu diesem Strauß gebunden sind, soll Frau Stahl als Sekretärin auch die vielen unterschiedlichen Anliegen und Aufgaben zu einem "Gesamtwerk" bündeln.

Gottes Segen, Freude und Erfüllung wünscht der Leiter des Pastoralverbundes Wendener Land mit dem gesamten Pastoralteam und dem Kirchenvorstand.

 

Fortbildung im Pastoralverbund zum Thema „Zivilcourage“

  • Drucken

Am 30. April 2016 fanden sich 15 Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter des Pastoralverbundes Wendener Land im Pfarrheim Wenden zu einer PV-internen Fortbildung zusammen.

Unter der Leitung von Katrin Kür und Matthias Herr (Kreis Olpe) sowie Michael Klein von der Polizei wurde von 10:00 -16:00 Uhr gemeinsam das Thema Zivilcourage behandelt. Dieses Thema setzte die Reihe der bisher stattgefundenen PV-internen Fortbildungen zum Thema „Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit" fort.

Zivilcourage ist gerade durch in den vergangenen Jahren bekannt gewordene tragische Vorkommnisse in aller Munde. Doch was genau sich hinter dem Wort „Zivilcourage" verbirgt ist oftmals nicht bekannt. Gemeinsam mit den Referenten wurde sich dem Thema genähert. Anschaulich wurde erörtert, was unter Zivilcourage zu verstehen ist, wo Zivilcourage erkennbar und fühlbar wird, wie unterschiedlich die Empfindungen eines jeden hier sind. Gemeinsam wurden in praktischen Übungen Handlungsanleitungen entwickelt, wie Zivilcourage eingesetzt werden kann, aber auch wo Grenzen und Gefahren sind und wie diese entsprechend behandelt werden sollten.

Mit der Fortbildung zum Thema „Zivilcourage" konnte den Teilnehmerinnen und Teilnehmer hier eine gute Basis vermittelt werden, welche dazu beiträgt sich dem Thema mit anderen Augen zu nähern, genauer hinzuschauen, zu hinterfragen und in angemessener Art und Weise zu agieren, sich und andere nicht in Gefahr zu bringen, aber sich doch dessen bewusst zu sein, dass man etwas unternehmen kann und muss um Menschen in Not hilfreich zur Seite zu stehen.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat die Fortbildung sehr gut gefallen und jeden ein Stück weiter gebracht. In gleicher Konstellation soll im nächsten Jahr erneut eine PV-interne Fortbildung zum als Ergänzung und Vertiefung angeboten werden.

 

Ausflug Messdiener Heid

  • Drucken

Am vergangenen Wochenende machten sich 22 Messdiener-/innen mit ihren Betreuern auf ins benachbarte Rheinland-Pfalz. Dort verbrachten sie drei schöne Tage im Jugendhof Reinsch in Niedersolbach. Dies ist ein umgebauter Bauernhof.

Nach einer kurzen Wanderung, von Friesenhagen aus, erreichten sie das Ziel. Hier wurden erstmal die Zimmer aufgeteilt und es wurde sich häuslich eingerichtet. Das Wochenende stand unter dem Motto „Jungs gegen Mädchen". In verschiedenen Wettkämpfen traten sie gegeneinander an. Es gab Spiele wie Stadt, Land, Fluss für Messdiener, Wörterraten u.ä. Am Ende haben die Mädchen 7:5 gewonnen.

Zwischendurch wurde in den Regenpausen auf der Wiese Völkerball gespielt. Einige verausgabten sich völlig und die Waschmaschinen der Mütter freuten sich. Natürlich kam das Essen auch nicht zu kurz. Da sie sich selbst versorgen mussten, gab es auch immer reichlich leckere Gerichte die gekocht wurden. Hier musste jedes Kind in Form von Küchendienst (Tische decken u. abräumen, spülen...) natürlich mithelfen.

Zum Schluß waren ALLE der Meinung: Das muss unbedingt wiederholt werden.

Hier befinden sich weitere Bilder vom Ausflug der Messdiener.

 

Seite 1 von 38

Öffnungszeiten PV-Büro

Steckebahn 3
Tel. 02762/4000200

Öffungszeiten
:
Mo.: 9-12 Uhr

Di.: 9-12 u. 15-18 Uhr
Mi.: geschlossen
Do.: 9-12 u. 15-18 Uhr
Fr.: 9-12 Uhr

Notfallrufnummer

für dringende
seelsorgliche Notfälle
z. B. bei Todesfällen oder
zur Krankensalbung
0175 / 900 1982

Gottesdienständerungen

St. Kunibertus Hünsborn
Do. 12.05. 15.00 Uhr Requiem.  Die Novene geht an diesem Tag somit nur von 9.00 bis 14.00 Uhr.

St. Severinus Wenden
Sa. 14.05.: 10.00 Uhr Requiem

Hl. Messen und deren Intentionen werden in das Requiem verschoben.

Schnell gefunden: