Michael Kleineidam wird Pfarrer in Wenden

Erzbischof Hans-Josef Becker hat Herrn Pfarrer Michael Kleineidam zum neuen Pfarrer der Pfarrei St. Severinus und Leiter des Patoralverbundes Wendener Land ernannt. Der Pfarrer der Gemeinde St. Dionysius in Thülen und Dechant des Dekanates Hochsauerland-Ost wird Nachfolger von Pfarrer Ludger Vornholz.

Michael Kleineidam wurde 1958 in Bad Salzuflen - Schötmar geboren und 1984 durch Erzbischof Johannes Joachim Degenhard zum Priester geweiht. Seine ersten Jahre als Vikar führten ihn in das Siegerland, wo er bis 1986 in der Pfarrei St. Peter und Paul tätig war. Von 1986 bis 1993 war er Kaplan des Erzbischofs. 1993 ernannte ihn Erzbischof Degenhardt zum Subregens des Priesterseminars und zur Mitarbeit in der Priesterfortbildung. 1997 wechselte Michael Kleineidam wieder in die Pfarrseelsorge und wurde Leiter des heutigen Pastoralverbundes Thülen. Seit 2002 ist er Dechant, zunächst des Dekanates Brilon- Marsberg und nach der Neuordnung der Dekanate 2006 des Dekanates Hochsauerland-Ost.

Wir freuen uns, dass ein auf unterschiedlichen Ebenen erfahrener Priester die Leitung des Pastoralverbundes Wendener Land übernehmen wird und wünschen ihm und den Gemeinden des Pastoralverbundes einen guten gemeinsamen Weg und Gottes Segen.

Aufgrund der bisherigen Verpflichtungen als Dechant und als Leiter des Pastoralverbundes Thülen wird Dechant Kleineidam seinen Dienst leider erst später beginnen können. Er wird die Pfarrstelle zum 1. Mai 2018 übernehmen.

Viele Gemeindemitglieder und Verantwortliche haben sich eine baldige Besetzung der Stelle gewünscht, wie sie auch für den 1. November dieses Jahres angekündigt war. Dechant Andreas Neuser wird weiterhin Pfarrstellenvertreter bleiben und mit dem jetzigen Pastoralteam den weiteren Übergang gestalten. Pfarrer Kleineidam steht in der Zeit bis Mai 2018 für Absprachen und erste Gespräche zur Verfügung, um den Übergang zu gestalten. Wir danken ausdrücklich allen, die in den vergangenen Monaten Verantwortung in den Gemeinden, Gremien und Gruppen übernommen haben, um die Zeit des Leitungswechsels zu gestalten. Gleichzeitig bitten wir alle um Verständnis für die Verschiebung und um weitere Mitgehbereitschaft auf diesem Weg.

Mit der Entscheidung über die Stellenbesetzung des leitenden Pfarrers werden auch die Gespräche bezüglich der weiteren Priesterstellen konkretisiert.

Der neue Pfarrer und Leiter des Pastoralverbundes Wendener Land wird sich am 13. November 2017 um 19.00 Uhr in der Aula des Konrad-Adenauer Schulzentrums in einer Gemeindeversammlung vorstellen. Zu dieser Gemeindeversammlung sind schon jetzt alle Gemeindemitglieder und Interessierten herzlich eingeladen.

Es grüßt Sie in christlicher Verbundenheit
Msgr. Andreas Kurte

Eucharisitefeier an der Dörnschlade

 

Unter den katholischen Christen im Pastoralverbund Wendener Land hat sich die erfreuliche Nachricht von der Neubesetzung der Pfarrstelle bereits herumgesprochen. Im Rahmen einer Gemeindeversammlung wird sich der neue Pfarrer den Gemeinden vorstellen. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Seit Mai trifft sich eine Gruppe von ‚Kundschaftern‘, Menschen, die aufgebrochen sind, im Hören auf Gottes Wort und im gegenseitigen Vertrauen nach Wegen zu suchen, wie dem neuen Pfarrer und den Gemeinden ein guter Neuanfang gelingen kann. Der Kundschafterkreis lädt am Sonntag, den 15. Oktober um 15.00 Uhr zu einem Gottesdienst auf der Dörnschlade ein: „Zu neuen Ufern“. Alle, die den gemeinsamen Weg in eine neue Zukunft mit ihrem Gebet begleiten und unterstützen wollen, sind herzlich eingeladen, diesen Gottesdienst mit zu feiern. Begleitet wird der Kundschafterkreis vom Beraterteam des Bistums. Monsignore Martin Reinert zelebriert den Gottesdienst. Die Musikgruppe Loreto aus Gerlingen übernimmt die musikalische Gestaltung.

 

  • in jeder Kirche soll mindestens eine Sonntagsmessfeier im Monat stattfinden

  • werktags sollen nach Möglichkeit im 14tägigen Wechsel Eucharistiefeiern angeboten werden.

  • die Messfeiern finden möglichst immer zur selben Uhrzeit am selben Wochentag statt.

  • als Grundversorgung werden die Sonntagsmessen in Wenden, Hünsborn und Gerlingen angesehen, die mit zwei Vorabendmessen ergänzt werden.

  • ortsbezogene Feste und Feiern werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Dies ist allerdings nur möglich, wenn alle Beteiligten einen gewissen Grad an Flexibilität und Toleranz mitbringen und die Absprachen rechtzeitig erfolgen.

  • da sich die Vakanz über einige Monate erstreckt und auch die Sommerferien einbeziehen, wird es Wochen geben, an denen nur ein Priester vor Ort ist. Für diese Zeit muss das Angebot an Gottesdiensten weiter eingeschränkt werden (wird später veröffentlicht!). An Sonntagen werden auch Wort-Gottes-Feiern eingeplant.

Erstkommunionfeiern für das Jahr 2018

Wie Sie alle wissen, stehen in unserem Pastoralverbund weitere personelle Veränderungen an. Von daher lässt sich nicht sicher sagen, wie im kommenden Jahr die Erstkommunionvorbereitung aussehen wird. Damit die Familien der Erstkommunionkinder 2018 aber planen können, möchten wir hiermit die vorläufigen Überlegungen veröffentlichen: Für die Kinder, die im Schulverbund Wenden (Standorte Wenden und Rothemühle) unterrichtet werden, ist der 2. Sonntag der Osterzeit (08.04.2018) vorgesehen - für die Kinder in den Grundschulen Gerlingen und Hünsborn ist der 3. Sonntag der Osterzeit (15.04.2018) vorgesehen. In welchen Kirchen und wie viele Erstkommunionfeiern stattfinden lässt sich erst sagen, wenn die sich die künftige personelle Situation geklärt hat. Wir bitten um Verständnis.

Gerlingen. Am Sonntag, 10.09.2017 feierte die St. Antonius Einsiedler Gemeinde in Gerlingen ihr Kapellen-, Reliquien- und Pfarrfest.

Es begann um 09.00 Uhr mit dem Festhochamt und der Erhebung des Antoniusschreins in der Pfarrkirche. Die musikalisch sehr ansprechende Gestaltung des Gottesdienstes übernahm der Musikverein Gerlingen.

Nach der Heiligen Messe begann das Pfarrfest rund um die Begegnungsstätte. Auch hier zeigte der Musikverein bei einem Platzkonzert sein Können.

Neben den gekühlten Getränken und Deftigem vom Grill konnten alle Besucher auch die vielen leckeren,  selbst gebackenen Kuchen und Torten genießen.  Die Mitarbeiterinnen des Kindergartens und die Betreuer der Pfadfinder sorgten rund um die Begegnungsstätte und im Jugendheim bestens für die Unterhaltung der Kinder und Jugendlichen. 

Der Gemeindeausschuss Gerlingen bedankt sich bei allen, die zur Durchführung des Festes beigetragen haben, ganz herzlich. 

Der Erlös ist für die Gestaltung und Erhaltung des Friedhofs in Gerlingen bestimmt.

Aktuelle Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Das Pfarrbürro ist bis auf weiteres donnerstagnachmittags geschlossen.  

Notfallrufnummer

für dringende
seelsorgliche Notfälle
z. B. bei Todesfällen oder
zur Krankensalbung 
0151 / 11 77 55 06

Aktuelle Termine

Gottesdienständerungen


St. Antonius Eins. Gerlingen
Sa. 25.11. 10.00 Uhr Requiem
St. Elisabeth Schönau
Sa. 25.11. 10.00 Uhr Requiem
St. Hubertus Ottfingen
Mi.29.11. 14.30 Uhr Requiem

Hl. Messen und deren Intentionen werden in das jeweilige Requiem verlegt-

 

 

 

 

       

 

 

 


 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden

Öffnungszeiten PV-Büro

Steckebahn 3
Tel. 02762/4000200

Öffungszeiten:
Mo.: 9-12 Uhr
Di.: 9-12 u. 15-18 Uhr
Mi.: geschlossen
Do.: 9-12
Fr.: 9-12 Uhr

 

Zum Seitenanfang