mini1Im Pastoralverbund Wendener Land gibt es über 400 Jungen, Mädchen und junge Erwachsene, die den Ministrantendienst am Altar versehen. Neben Übungsstunden in der Kirche wird sich auch zu Freizeitaktivitäten versammelt.

Mitmachen können alle Kinder, die zur Erstkommunion gegangen sind. Wer später einsteigen möchte sei ebenfalls herzlich willkommen. Einfach einen der Priester ansprechen.

Auch einige Erwachsene gibt es, die den Dienst am Altar ausüben. Gerade für die Werktagsmessen am morgen stellen diese Meßdiener und Meßdienerinnen eine große Hilfe für die Priester dar. Wer also hier mitmachen möchte melde sich einfach in der Sakristei!

Weitere Informationen über die Meßdiener und die Meßdienerpläne zum Download finden Sie auf der

Internetseite der Ministranten im Pastoralverbund

Hier finden Sie die Schützenbruderschaften des BHDS (Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften) im Pastoralverbund als auch die Schützenvereine und -bruderschaften die dem SauerländerSchützenbund angeschlossen sind:

 

St.-Severinus-Schützenbruderschaft Wenden

Brudermeister Andreas Schneider
Hünsborner Str. 64
57482 Wenden
Tel. 02762 / 3990
Homepage

St.-Kunibertus-Schützenbruderschaft Hünsborn

Brudermeister Paul Ernst
Torstr. 3
57482 Wenden
Tel. 02762 / 7668
Homepage

St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Ottfingen

Brudermeister Peter Solbach
An der Onsel 1
57482 Wenden
Tel. 02762 / 6473
Homepage

St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Altenhof

Brudermeister Manfred Schneider
Adenauerstr. 27
 57482 Wenden

Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften

http://www.bund-bruderschaften.de/

7er Gemeinschaft Wenden

Die Schützenvereine und Schützenbruderschaften der Gemeinde Wenden, die dem SSB angeschlossen sind, bilden die 7er Gemeinschaft Wenden. http://www.g7wenden.de/

St. Matthias Schützenverein Brün

Vorsitzender Micahel Bona
http://www.schuetzenverein-bruen.de/

St. Helena Schützenverein Elben

Vorsitzender Jürgen Blum
St.Helen-Str. 8
Tel.: 02762-929 100
http://www.schuetzenverein-elben.de/

St. Antonius Schützenbruderschaft Gerlingen

Brudermeister Klaus Welter
http://www.schuetzenbruderschaft-gerlingen.de/

St. Antonius Schützenverein Heid

Vorsitzender Tobias Halbe
Johann-von-Bever-Straße 43 a
57482 Wenden
Tel: 02762-407 995 0
http://www.schuetzenverein-heid.de/

St. Antonius Schützenbruderschaft Hillmicke

Brudermeister: Gerd Müller
Poststr. 56
57482 Wenden
Tel: 02762-17 69
http://www.schuetzenbruderschaft-hillmicke.de/

Schützenverein Römershagen

Vorsitzender Klaus Lengelsen
Zollstr.
57482 Wenden
Tel: 02762-6905936
http://roemershagen.de/

St. Elisabeth Schützenverein Schönau-Altenwenden

http://stelisabethschuetzenvereinschoenau-altenwenden1919.chayns.net/aboutus

Geschichte:

Die Geschichte der kfd geht in die Mitte des vorigen Jahrhunderts zurück. Um 1850 entstanden in Frankreich Gebetsgemeinschaften katholischer Mütter. Der Mainzer Bischof Wilhelm Emanuel von Ketteler übertrug diese Laienbewegung nach Deutschland und bereits 1860 wurden in der Diözese Main die ersten katholischen Müttervereine gegründet. In den folgenden Jahrzehnten breiteten sich die Müttervereine über ganz Deutschland aus.
In der Diözese Paderborn gab es im Jahre 1915 bereits 266 Müttervereine mit ca. 75.000 Mitgliedern. Im Jahre 1928 wurde der Zentralverband der Katholischen Müttervereine gegründet, der im Jahre 1939 von den Nationalsozialisten verboten wurde. Trotzdem ging die Arbeit unter den erschwerten Bedingungen der Kriegsverhältnisse in den Pfarreien weiter, so das sie nach dem Zweiten Weltkrieg wiederbelebt und weiterentwickelt werden konnte.

 

logo-kfdDie kfd ist

  • mit 750 000 Mitgliedern in 6000 pfarrlichen Gruppen der größte Frauenverband und der größte katholische Verband Deutschlands
  • eine Gemeinschaft, die trägt und in der Frauen in verschiedenen Lebenssituationen sich wechselseitig unterstützen
  • ein Verband von Christinnen, die sich mutig und wirksam für andere einsetzen
  • eine Weggemeinschaft in der Kirche, in der Frauen ihren Glauben neu entdecken und Kirche mitgestalten
  • ein Verband, in dem Frauen Vielfalt erleben, u.a. auch durch Kontakte und Begegnungen mit Frauen anderer Konfessionen und Kulturen
  • ein Forum für Initiativen im politischen Raum, in das jede Frau Vorschläge einbringen kann, Gesellschaft mitzugestalten

Die kfd will

  • Selbstbewußtsein von Frauen und weibliche Solidarität fördern und den Anteil von Frauen an der Entwicklung der Gesellschaft bewußt machen
  • zum Austausch zwischen den Generationen anregen und ein Forum für Frauen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen und Lebensformen sein
  • Mitverantwortung für die Heils- und Seelsorge der Kirche übernehmen und sich für demokratisches Handeln in Kirche und Gesellschaft einsetzen
  • im Interesse ihrer Mitglieder Kontakte mit Einrichtungen und Frauen in öffentlicher und politischer Verantwortung pflegen
  • die gleichberechtigte Beteiligung von Frauen an Entscheidungen in Gesellschaft, Kirche, Politik und Wirtschaft durchsetzen.

Die Caritas-Konferenzen im Erzbistum Paderborn e.V. sind ein katholischer Verband ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Gemeinde und Einrichtungen. ckdSie tragen dazu bei, im Geiste des Evangeliums den Auftrag der katholischen Kirche in solidarischer Hilfe zu verwirklichen. Die Caritas-Konferenzen und Caritas-Helfergruppen nehmen teil an der sozialen Verantwortung der Gemeinde, in dem sie vorliegende Not aufspüren, selbst helfen und andere zum Helfen anregen. Die heilige Elisabeth von Thüringen und der heilige Vinzenz von Paul haben zu ihrer Zeit Formen und Wege der Hilfe gefunden, die richtungsweisend waren. Auch heutige Caritas-Konferenzen und Helfergruppen sind zum Engagement im gleichen Geist aufgerufen.

 

In unserem Erzbistum engagieren sich rund 20.000 Ehrenamtliche in 800 Caritas-Konferenzen, Projekten, sozialen Helferinitiativen, Selbsthilfegruppen und Sondergruppen.

ckdnetz
Aufgabe der CKD ist es, Menschen in Not wahrzunehmen und gemeinsam mit ihnen zu handeln, ihre Selbsthilfekräfte zu unterstützen, Hilfen zu vermitteln und andere zum Helfen anzuregen. Die CKD machen Missstände und ihre gesellschaftlichen Ursachen öffentlich. Die CKD unterstützen die einzelnen Gruppen und Initiativen durch Informationen und Fortbildung, durch Öffentlichkeitsarbeit und Interessenvertretung in Kirche und Gesellschaft. Die Anwaltsfunktion des Verbandes bezieht sich somit einerseits auf die Menschen in Not und andererseits auf die ehrenamtlich Tätigen. Die Arbeit der CKD braucht Kompetenz und Intuition, Initiative und Hingabe, Solidarität und Sinn für Gerechtigkeit.

Die CKD setzen sich dafür ein, dass gesellschaftliche und soziale Rahmenbedingungen geschaffen werden, die ein ehrenamtliches soziales Engagement auch in Zukunft ermöglichen. Sie sind offen für Menschen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und Glaubenserfahrungen.

 

 


Was ist Caritas?

CARITAS....

Beginnt bei jedem von uns
...zu Hause, wo einer die Sorgen und Nöte der anderen mitträgt,
...nebenan, wo die junge Frau ein krankes Kind hat.
...in der Nachbarschaft, wo der ältere Mensch alleine lebt.
...im Dorf, wo Familien von Arbeitslosigkeit betroffen sind.

CARITAS....

  • Ist Sorge um andere Menschen
  • Heißt für den anderen da zu sein,
  • Meint aufmerksam sein und den anderen anzunehmen.

CARITAS....

  • Ist gelebtes Christentum!
  • Ist Auftrag Jesu an alle Christen!
  • Macht unseren Glauben erst glaub-würdig!

 


Ansprechpartner vor Ort:

Wenden

Marlene Scheppe
Tel. 02762 / 3267

Hünsborn

Marlies Stahl
Dreikönigsstr. 22
57482 Hünsborn
Tel. 02762 / 8318

Gerlingen

Irene Ziegenhagen
Biebergstr. 28
57482 Gerlingen
Tel. 02762 5225

Römershagen/Heid

Nicole Scheibner
Königsberger Str. 32
57482 Rothemühle
Tel. 02762 / 407459

Ottfingen

Christiane Eich
Johannesstr. 1
57482 Ottfingen
Tel. 02762 / 60360

Brün/Vahlberg

Renate Wacker
Wieringer Str. 5
57482 Brün
Tel. 02762 / 7258

Hillmicke

Christel Valpertz
Alter Weg 18
57482 Hillmicke
Tel. 02762 / 1372

Elben

Helene Clemens
Hohen-Vohr-Str. 11
57482 Elben
Tel. 02762 / 2687

Altenhof

Petra Demmerling
Ober´m Wäldchen 10
57482 Wenden

Schönau

Annemarie Arns
Thuwieser Str. 6
57482 Schönau
Tel. 02762 / 2992

 


Caritaskonferenzen Wendencaritas_symb

Vorstand

Caritas Konferenzen
St. Severinus Wenden
Am Buchhagen 33
57482 Wenden

 

Vorstandswahlen 2016

v.l.n.r.: Beate Lüke, Christiane Hupertz, Ursula Schroeder, Renate Stoll und Marlene Scheppe

Jahresprogramm 2017

Aktivitäten 2017

 

Aktionen

Die Aufgaben und Aktivitäten der Caritas waren und sind:

  • Besuche der kranken Mitglieder unserer Gemeinde
  • Besuchsdienste zu Ostern und Weihnachten
  • Gratulationen zu Geburten und Goldhochzeiten
  • Gratulationen zum 80zigsten Geburtstag und ab dem 85. Geburtstag jährlich
  • Aktivitäten im Caritas-Zentrum
    • sonntäglicher Dienst in der Kaffeestube
    • Geburtstagsfeier
    • Adventsfeier
    • Karnevalsfeier
    • Krankensegnung
    • Singen auf der Pflegestation
  • 3-tägige Waffelbackaktion
  • Kleidersammlung für Kettler Cadijn
  • Ü60-Gruppe, ein Angebot an Aktivitäten für Seniorinnen und Senioren der Gemeinde
  • Strickgruppe
  • Sommer- und Adventssammlung
  • Mithilfe während der Wendener Kirmes bei der Aktion "Lago da Pedra" für unsere Patengemeinde in Brasilien
  • Betreuungsdienste für bedürftige Personen (Einzefallhilfe und Familienhilfe)
  • Tagesausflug für alle Gemeindemitglieder
  • Alle zwei Jahre eine Halbtagesfahrt zum Weihnachtsmarkt
  • Frühkirche mit anschließendem gemeinsamem Frühstück

Wissenswertes

Im Jahre 1850 wurde durch Pfarrer Schmidt der Elisabethverein gegründet und daraus entstand die erste Caritas Konferenz der Pfarrei Wenden. Bis zum heutigen Tage wird das Elisabethkreuz an langjährige und aktive Helferinnen verliehen.

Die Caritas Konferenzen St. Severinus Wenden sind ein Zusammenschluss der selbständigen Konferenzen
• Altenhof • Elben • Möllmicke • Schönau • Wenden-Nord • Wenden-Süd

Die Konferenzen haben eine Konferenzleiterin und teilweise auch eine eigene Kasse und dementsprechend auch eine Kassiererin, sie organisieren und koordinieren die Hilfe und Einsätze innerhalb ihrer Konferenz in eigener Regie.

Nach Beschlussfassung der neuen Satzung am 27. April 2004 wird der Vorstand alle 4 Jahre neu gewählt. Regelmäßig finden gemeinsame Konferenzen statt, um die anstehenden Probleme und Aktivitäten zu besprechen.
Die Caritas Konferenzen St. Severinus haben 150 ehrenamtlich tätige Helferinnen und Helfer. Wir haben es durch zahlreiche Aktivitäten geschafft auch die jüngere Generation für unsere Arbeit zu interessieren.
Bei unseren gemeinsamen Sitzungen spürt man deutlich, mit wieviel Engagement und Freude die Helferinnen bei der Sache sind und auch im Umgang miteinander ist das "Wir-Gefühl" immer spürbar. Das macht die besondere Atmosphäre der Caritas Konferenzen St. Severinus aus.

 In jedem Jahr laden wir ReferentenInnen ein, die über ihre Tätigkeit berichten, damit wir auch einen Einblick in den Wirkungsbereich anderer Organisationen bekommen, die sich ebenfalls der Hilfe für die Mitmenschen verschrieben haben.
Die Aufgaben der Caritas Konferenzen haben sich der Art nach kaum verändert. Die Hilfe für Andere steht noch immer im Vordergrund. Geändert hat sich allerdings der Personenkreis der Hilfesuchenden. Die Auswertung von Kontaktbögen einer anderen Konferenz hat gezeigt, das fast jeder Mensch in seinem Leben irgendwann einmal Kontakt mit der Caritas hat.

Aktuelle Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Das Pfarrbürro ist bis auf weiteres donnerstagnachmittags geschlossen.  

Notfallrufnummer

für dringende
seelsorgliche Notfälle
z. B. bei Todesfällen oder
zur Krankensalbung 
0151 / 11 77 55 06

Aktuelle Termine

Gottesdienständerungen

St. Marien Altenhof
Do. 23.11. 14.30 Uhr Requiem

 

 

 

       

 

 

 


 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden

Öffnungszeiten PV-Büro

Steckebahn 3
Tel. 02762/4000200

Öffungszeiten:
Mo.: 9-12 Uhr
Di.: 9-12 u. 15-18 Uhr
Mi.: geschlossen
Do.: 9-12
Fr.: 9-12 Uhr

 

Zum Seitenanfang